"Ich bin nicht immer meiner Meinung."
Paul Valéry


Montag, 7. Februar 2011

Klatsch und Tratsch aus dem Kanzleramt...

"Das wird der Kanzlerin nicht gefallen: Die Autorin Cora Stephan beschreibt Merkel in einem neuen Buch als politischen "Irrtum"." (...)
"Mit gewisser Nervosität blickt man im Kanzleramt auf einen Pressetermin am kommenden Donnerstag in Berlin. Präsentiert wird das Buch von Cora Stephan: "Angela Merkel. Ein Irrtum" (Knaus Verlag). In der Regierungszentrale hofft man, dass sich das Buch nicht zum Bestseller entwickelt..."
Cora Stephan hofft verständlicherweise anders, freut sich aber schon mal, dass ihr "Betroffenheitskult" zur Lieblingslektüre von Bundesinnenminister Thomas de Maizière zählt...

Mehr dazu hier:

Kommentare:

  1. "Angela Merkel. Ein Irrtum"
    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient", befand der französische Philosoph und Politiker Joseph Marie de Maistre (1753-1821). Kaum jemand mag ihm widersprechen.
    Angela Merkel ist kein Irrtum, wir das Volk haben sie zu dem gemacht was sie ist, sie ist der Spiegel des Volkes das sie regiert.
    Wir das Volk sind die Schöpfer unserer Realität, wenn sie ein Irrtum ist; sind wir es auch!

    AntwortenLöschen
  2. Diesem Kommentar kann ich zustimmen. Im Besonderen glaube ich nicht, daß Frau Merkel ihre Konkurrenten "aus dem Weg geräumt hat" [achgut] - Die haben sich alle selber aus dem Weg geräumt. Vermutlich, weil die Lage nicht rosig war und die Aussicht auf politische Lorbeeren ungünstig. Das Schicksal von Schröder war ja auch irgendwie nicht ermutigend. Frau Merkel war einfach da und dachte: Nutze den Tag! Das ist ihr ganzes Verdienst.

    AntwortenLöschen