Mittwoch, 30. März 2011

Reden wir mal über Geld, ja?

"Nur in Berlin tut die Bundesregierung noch so, als könne man opportunistisch auf einen möglichst schnellen Atomausstieg umschwenken, ohne über die Kosten reden zu müssen. Als einer der ganz wenigen hat Wirtschaftsminister Brüderle Klartext gesprochen: Der Umbau der landesweiten Stromversorgung hin zu den erneuerbaren Energien könne mit dem Projekt der deutschen Wiedervereinigung verglichen werden, sagte er nicht ganz zu Unrecht. Diesen Weg, der Hunderte von Milliarden kosten könnte, kann man gehen wollen. Aber zu ehrlicher Politik gehörte, dass die Regierung der Bevölkerung endlich offenlegte, welche Lasten sie zu schultern hätte. Stattdessen schwelgen jetzt auch grosse Teile der CDU und der FDP in grünen Phantasien. Da sind die «richtigen» Grünen in Baden-Württemberg schon fast näher an der Realität."
NZZ, Die Kosten der grünen Phantasien

Kommentare:

  1. guckst du hier:
    http://www.youtube.com/user/WerZahltS21

    AntwortenLöschen
  2. "Aber zu ehrlicher Politik gehörte, dass die Regierung der Bevölkerung endlich offenlegte, welche Lasten sie zu schultern hätte."

    Wer ehrlich ist ... wird leider nicht gewählt.

    AntwortenLöschen